Sonntag, 17. August 2014

Rufen Sie doch mal bei Frau Zschäpe an: Telefon 0174/8265197

...aber wenn Niemand rangeht, nicht mit mir schimpfen!
Vielleicht landen Sie ja beim BfV...


Die Antifa vermeldete 2013: 
Beate Zschäpe arbeitete 2005 bis 2007 als Verkäuferin in einem "Naziladen":


http://zwickau.blogsport.de/2013/02/02/nazi-groesse-war-v-mann/
Bei „Hea­ven & Hell“ gab es Kla­mot­ten, die die Hoo­li­gan-​Sze­ne an­spra­chen. Über­dies gab es von 2005 bis 2007 in die­sem Laden auch eine Frau, die wohl zeit­wei­se aus­half und die in­zwi­schen zwei­fel­haf­te Be­rühmt­heit er­lang­te: Beate Zschä­pe.


Der Herr Marschner, seines Zeichens in der Schweiz lebend, Akten geschreddert bereits 2010, war V-Mann des BfV, wie man auch beim NSU-Ausschuss  in den Protokollen nachlesen kann. Es gab Q1, Q2 und Q3, also Corelli, Mirko Hesse und Ralf "Manole" Marschner. Deckname Primus.

http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Protokoll-Nr%2070a.pdf
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Protokoll-Nr%2072a.pdf
http://www.bpb.de/system/files/dokument_pdf/Protokoll-Nr%2072b.pdf

Alle 3 hatten Bezüge zum Trio.
Aust/Laabs Heimatschutz: Ralf Marschner

Bei Marschner soll also eine Verkäuferin namens Beate Zschäpe im Laden gearbeitet haben.

Wo genau, in welchem Laden?




der Name des Ladens fehlt.



Das tat man dann auch: (siehe Hand-Markierung)
Man wertete diese Liste mit Hilfe der Frau Borowski aus:


Bundeskrimiinalamt  Wilkau-Haßlau, 05.03.2012
ST 14 - 140006/11
GBA 2 BJs 162/11-2

BAO TRIO

hier: Erkenntnisse zum Telefonbuch des Ralf MARSCHNER

Auf dem PC, den Ralph MÜNCH durch seinen Rechtsanwalt an das BKA übergeben ließ
(Asservat 39.1), befand sich unter dem Pfad
Partition 4/Eigene Dateien/Manole/diverses/Telefonbuch
das Dokumeint ,Telefonbuch.doc" (siehe Anlage).

Überprüfungen zu den im Dokument aufgeführten Personen und Telefonnummern in
polizeilichen Systemen und Melderegistern erbrachten folgende positive Ergebnisse:








Diese Liste kann hier nur zensiert erscheinen, sorry.




Und jetzt raten Sie doch mal, zu welcher Person auf dieser Liste es 
keinen einzigen Satz in der Akte gibt, wer das denn wohl sei könnte?



http://eulenfurz.wordpress.com/

Er führte weiter aus, dass seinerzeit u. a. eine ,Trini", eine ,Micha" sowie eine ,Susan" in
dem Laden ausgeholfen haben, welche möglicherweise die von ihm als Beate ZSCHÄPE
identifizierte Person ebenfalls gesehen haben könnten.



"Susan" wurde aber nie befragt und nicht einmal ermittelt, trotz angegebener Telefonnummer ... so steht es in der Akte...


Kommentare:

  1. Die Front bröckelt:

    http://m.bild.de/news/inland/nsu/nsu-sabotage-37276262,variante=L.bildMobile.html

    http://www.sueddeutsche.de/politik/gravierende-fahndungsfehler-thueringer-untersuchungsausschuss-prangert-nsu-ermittlungen-an-1.2092028

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/942691.ausschuss-haelt-kooperation-von-behoerden-mit-nsu-fuer-moeglich.html

    http://www.stern.de/politik/deutschland/nsu-untersuchungsausschuss-verschworen-sich-die-behoerden-mit-den-nsu-moerdern-2131417.html

    Salami-Taktik?

    AntwortenLöschen
  2. Wir leaken weiter, bis es kracht.
    So oder so.

    AntwortenLöschen