Montag, 11. August 2014

Die Zwickauer Sparkasse in Chemnitz, alles nur Schlamperei des BKA?

Zur Identifizierung der Frau mit dem roten Mantel, die am 4.11.2011 zwei Katzenkörbe in der Frühlingsstrasse in Zwickau nahe eines gerade explodierten Haus abgab, wurden Bilder einer Sparkassen-Überwachungskamera vorgelegt, wo Beate Zschäpe am 24.10.2010 Geld überwiesen haben soll.







Klingt kompliziert? 
Lesen Sie es nach:

Die Frau mit den Katzenkörben am 4.11.2011 in Zwickau


Was hat Beate Zschäpe dort bei der Sparkasse gemacht?
Sparkasse Zwickau, 24.10.2011, ca. 14:30 Uhr?

Die Miete für November überwiesen, als Bareinzahlung.
Sagt man.



Da steht, dass "Lisa  08058 Zwick" die Miete Ende September einzahlte, 
und dass "Lisa Pohl" die Miete Ende Oktober einzahlte.
Am 24.10.2011, 14:47 Uhr, bei der Sparkasse Zwickau.


Und dafür gibt es Sparkassen-Kamerabilder als Beweis.



In gross:



24.10.2011. 14:39 Uhr.



Da steht nichts von "Lisa 08058 Zwick" oder "Lisa Pohl" oder gar "Lisa Dienelt".

Aber hier schon:



Wieso Lisa Dienelt?
Das steht nicht auf dem Überweisungsschein, da steht "Lisa 08058 Zwick"

Da steht auch nicht "Miete Oktober Matthias Dienelt", Frühlingsstr. 26
da steht "Miete Oktober Dienelt"

Und vorgelegt wurden die Bilder, wegen der roten Jacke, 
als Bilder der Sparkasse Chemnitz:



Nun, die Zwickauer Sparkasse dürfte es sein, die Zentrale:









Alles nur Schlamperei des BKA, oder ist das getürkt?


Wer kennt das Gebäude der Sparkasse Zwickau von Innen, und wer das der Sparkasse Chemnitz? 


____________________

Das ist diese Akte,



und herunterladen kann man sich die hier:

http://www.file-upload.net/download-9316187/Bd-11-Ass-20-bis-20-3.pdf.html

Nicht dass Sie denken, hier wird desinformiert.

Das tun nur die Medien, und die Antifa, die BAW sowieso, 
und der Hausverwalter Volkmar Escher aus Aue ???



Der Herr Escher hat vor Gericht als Zeuge ausgesagt, eine Lisa Dienelt hätte die Miete bezahlt. Das steht nicht auf dem Einzahlschein. 
Das hat ihm das BKA zugeflüstert, oder die BAW?

Können Sie bei NSU-watch.info nachlesen: Lisa Dienelt und Lisa Pohl haben die beiden Mieten bezahlt... Ach, war das so? Wer zahlte diese Mieten wirklich ein?


Wer wohnte in der Frühlingsstrasse 26 am 4.11.2011? Bandidos? Thomas Starke junior?

Was für eine Frage, Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe, wer denn sonst?

Woher wissen Sie das denn?
Das ist gar nicht raus, das sind Behauptungen, keine Beweise.


"Nachbarn zufolge soll das Haus seit einem halben Jahr unbewohnt sein".

Ein halbes Jahr lang sicher nicht, aber die Mieten für Oktober und November 2011 kamen nicht vom Konto des langjährigen Mieters Matthias Dienelt, sondern von anderen Konten.

Warum???


und, neueren Datums:


Weitere Details zu Mietverträgen und Beweismanipulationen

Warum sollte Uwe Mundlos in der Frühlingsstrasse unter 2 verschiedenen Namen auftreten, das wäre aufgefallen, wenn er einmal der Herr Matthias Dienelt ist und einmal der Herr Max Burkhardt.

Ebenso ist es unglaubwürdig, dass Beate Zschäpe in ein und derselben mittelgrossen Stadt Zwickau unter Lisa Pohl, Lisa Dienelt, Susann Dienelt, Silvia Pohl, Silvia Rossberg, Mandy Struck etc pp auftritt.




Wenn das man alles so stimmt... ob die VU GmbH das Haus wirklich gekauft hat zum 1.September 2011, oder/und ob das nur eine Strohmannfirma ist, das muss auch noch ermittelt werden... und wessen Strohmannfirma, ggfs...

Wer da Informationen hat, immer her damit!

Ist das von Compact?
"Mut zur Wahrheit" ???



Grundbuchauszüge werden auch gerne genommen ;)

Kommentare:

  1. Seid 1945 werden alle Gebäude bei denen schwerwiegende Ungereimtheiten, eine Lüge oder Beweise im Nachhinein vorgefunden werden könnten,.... ABGERISSEN.
    Egal ob es ein Hess Gefängnis, WTC 1,2,7,ein NSU Haus , oder ein Bin Laden Haus ist.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    erst einmal brauchst du nicht einfacher zu schreiben wie es oftmals hier verlangt wird. Du schreibst sehr gut verständlich und behalte dies bitte so bei!!! Danke für die Denkanstöße, absolut Wahnsinn was du leistest!!!!!!!
    So nun noch etwas anderes: Ich habe jahrelang in Chemnitz gelebt und ich kenne keine SPK dort die so aussieht! Die große zentrale Sparkasse in C hat eine andere Anordnung der Automaten und andere sind kleiner usw...

    AntwortenLöschen
  3. Danke,

    es wäre dann ein Beschriftungsfehler in der Akte, wo man Sparkasse Chemnitz statt Spaka Zwickau reingeschrieben hat.

    AntwortenLöschen
  4. Warum einmal Frühlingstr. 25 und dann Frühlingsstr. 26?

    AntwortenLöschen
  5. Schreibfehler muss man tolerieren, aber Chemnitz statt Zwickau ist Schlamperei.

    AntwortenLöschen
  6. ich kann auch nur bestätigen das das keine Sparkasse aus CHEMNITZ ist

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin die Intoleranz in Person ;-)

    AntwortenLöschen