Freitag, 1. August 2014

Die Nazi-Freakshow beim OLG zum langhaarigen Kölner Bomber 2001

Ein Mann mit langem blonden Haar soll kurz vor Weihnachten 2000 im Iranerladen in der Probsteigasse in Köln einen Geschenkkorb deponiert haben, in dem sich "das kleine Bömbchen" befand. Die Tochter, heute Ärztin, öffnete die Stollendose im Jan 2001 und wurde schwer verletzt. 

Ihre Fotos (Gesicht) liegen uns vor, wurden jedoch nicht veröffentlicht.
Das soll auch so bleiben, denn sie ist Opfer.

Iran = Land der Arier. 
Steht bei Wikipedia. Mal überprüfen! Falsche Zielgruppe für Nazis... hüstel....

Die Phantome von 2001 finden Sie im Beitrag "Die Galerie der Phantome".





3 Phantome aus 2001. 

Das 1. soll Johann Helfer darstellen:
(meint die Linke, auch die Nebenkläger-Antifa)



Problem: Er sah nicht so aus wie auf dem Phantombild. 
Sagen die Malayeris, die ihn sahen... das Phantombild sei nicht gut.



Artikel dazu gibt es in Hülle und Fülle:

Mittwoch, 11. Juni 2014


Dumm gelaufen: Auch auf dem 1. Video von 2001 ist die Probsteigasse drauf

Warum ist das schlimm?

Weil Vater und Schwester des Opfers von Köln 2001 keinen Uwe gesehen haben, also das Paulchen Panther-Video Taten zeigt, die nicht den Uwes zugeordnet werden können:

Der GAU ist passiert: Das NSU-Paulchen Panther-"Bekennervideo" ist kaputt !!

Angekündigt hatte es sich schon vor 2 Tagen, als der Staatsfunk mit Fälschungen zu retten versuchte, was nicht zu retten war: 
http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/der-gau-ist-passiert-das-nsu-paulchen.html
Oder auch hier, unter #Medienlügen etc muss das getwittert werden:


Mittwoch, 4. Juni 2014




Kann man also nachlesen... ist alles da, reich bebildert... auch wie es INNEN aussah nach dem Böller, denn mehr war das nicht, Alles hier im Blog zu finden. Es fielen nicht einmal die stehenden Flaschen um, und fast keine Zeitungen wurden aus den Regalen "gesprengt"...







Nun aber zur Freakshow der langhaarigen NAZI-Hippies vor dem OLG München!


Wenn der Bombenleger langhaarig war, dann trugen die Nazis halt Perücken!
BKA-Kreativabteilung, ihr habt das Wort!


















Eine zweite Lichtbildvorlage mit geänderter Reihenfolge wurde anderen Augenzeugen vorgelegt, damit sich Vater, Sohn (hatte den gar nicht gesehen 2001) und jüngerer Tochter (hatte den 2011 plötzlich doch gesehen...) nicht absprechen konnten.






Und auch Johann Helfer ist dabei.



Die jüngere Schwester Mashid Malayeri wurde sogar unter Hypnose versetzt, damit sie sich an den Mann erinnern sollte mit dem Bombenkorb, über 10 Jahre zuvor soll sie den erst nicht und dann Ende 2011 doch gesehen haben...






Das Phantom der kleinen Schwester aus 2012 ist das hier, aber die Nase fand sie dann nicht so gut getroffen:




Das ist nie und nimmer Johann Helfer.
Das ist auch weder UB noch ist es UM.

Das ist alles Quatsch, die haben sich diesen Blonden nur ausgedacht. Meine These dazu.


Die totgeschwiegene Zwillingsschwester des Opfers, Niousha Malayeri.
Und der Sohn der Ärger mit einem Zuhälter wegen einer 50.000 DM CZ-Nutte hatte dürfte ebenfalls ne Rolle spielen... Alles hier im Blog dokumentiert...



Das Ganzkörperfoto des Johann Helfer haben wir nur in sehr schlechter Qualität:



Er sei zu klein, sagten die Zeugen, viel zu klein... keine Axel Reitz- VS-Gnome bitte LOL




Dabei bleibt die BAW beim OLG bis Heute: Es waren die Uwes BASTA.
Man habe Beweise.




Ihr habt ne Meise, und wir haben die Akten.
Und Compact, latürnich... sorry, Jürgen.

1 Kommentar:

  1. http://truth-zone.co.uk/forum/government-and-authority/63994-the-nsu-pink-panther-false-flag-national-socialist-underground-debunked-graphic.html?start=20#121167

    AntwortenLöschen