Dienstag, 12. August 2014

Die Ceska W04 wurde leer gefunden und vom BKA voll und geladen übernommen?

Wie wurde die Ceska 83 W04 am 9.11.2011 von "Bereitschaftspolizei" im Schutt gefunden?


ohne Magazin.

Sieht man auch:


Kein Magazin drin.

Mit Magazin sieht so aus:

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:CZ_83-JH01.jpg
Passen übrigens 
  • .32 ACP (aka 7.65mm Browning) - 15 round magazine capacity.
15 Patronen rein.




Wie will das BKA, KT 21, die Waffe W04 erhalten haben?


4  Grundlagen der Begutachtung
zu 1: 1 Pistole Ceska 83, Nummer unkenntlich gemacht, Kaliber 7.65 mm Browning

Die vorliegende Pistole befindet sich in einem optisch schlechten Zustand. Sie wurde
mit einem mit 11 Patronen befüllten Magazin und einer Patrone im Patronenlager
übernommen.


Das kann ja wohl nicht sein. 

Dank an den Finder dieses Widerspruches!




Siehe auch:

Mittwoch, 6. August 2014

und:

Montag, 4. August 2014

Es gibt keine Auffinder der Waffen W04 bis W11 im Schutt

Nur ein Detail, aber ein Wichtiges:

Es gibt für die Mordwaffe Ceska 83 mit Schalldämpfer keine Angabe, wer sie gefunden hat.
sowie:

Samstag, 9. August 2014

Ceska W04 aus Zwickau: Schraubt endlich den Schalldämpfer ab!

Was ist das für eine Ceska-Pistole, die da von unbenannten Polizisten im Zwickauer Schutt gefunden worden sein soll, am 9.11.2011, und die 
am 11.11.2011 vom Generalbundesanwalt als Dönermordwaffe verkündet wurde? 
Ohne Prüfung, einfach so... 
Eingang beim BKA am 10.11.2011 oder eher am 11.11.2011...
Unter dem Tag/Label "CESKA" finden Sie noch viel mehr "Stoff" dazu...

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. offensichtlicher OT-Kommentar wurde entfernt.

    AntwortenLöschen