Mittwoch, 13. August 2014

Der Reisepass von Uwe Böhnhardt aus dem Jahr 1998 auf den Namen Fiedler

Es gibt nicht nur Tattoo-Widersprüche, siehe neues Label/Tag "Uwe M und Uwe B"
es gibt auch Leichen-Fahrten nach Eisenach mit Ohrenfotos 5 Tage nach der Obduktion, 

und es gibt nach 2,5 Jahren der Vertuschung einen Reisepass auf den Namen 
Gunter Frank Fiedler mit Uwe Böhnhardts Foto, ausgestellt im Jahr 1998.



Auftragsgemäß wurden alle Personalausweisanträge für den Zeitraum 11/97 - 12/98 mit negativem Ergebnis begutachtet. Die weiterführende Suche in den Anträgen auf Ausstellung eines Reisepasses im Zeitraum 11/97 - 12/99 verlief erfolgreich. Am 05.01.2012 stellte KK Christian Adolph, BKA, SGAS, einen Antrag auf Ausstellung eines Reisepasses mit dem Passfoto des Uwe Böhnhardt mit Brille fest (Anlage 1).
Dieser Antrag wurde am 30.04.1998 im Beisein der Mitarbeiterin Lange, EMA Chemnitz gestellt.
Dabei wurden die Geburtsurkunde 3617/77 (Anlage 1) sowie der Personalausweis Nr. 7827467838 (Anlage 2) geprüft.
Die o.g. Dokumenten sowie die Daten des AntragsNummer 80-534-509 lauten auf 
FIEDLER Gunter Frank
25.08.1977 in I(arl-Marx-Stadt jetzt Chemnitz
Gröle: 180 cm
Augenfarbe: Blau
13ehördenkl<ennzahl: 7636
Laufende Nr.: 244332
Unterschrift Vorderseite: Fiedler (augenscheinlich nicht übereinstimmend mit den bisher bekannten Signaturen des Gunter Fiedler)
Der daraufhin ausgestellte Reisepass wurde laut Unterschrift Rückseite am 02.07.1998 an Mandy Struck ausgehändigt. Eine diesbezügliche Vollmacht wurde in der Aufbewahrungsbox für den Antrag nicht aufgefunden.
Die Art und Weise der Beantragung lässt darauf schließen, dass der Uwe Böhnhardt den in Frage stehenden Reisepass, unter Vorlage der o.g. Originaldokumente des Gunter Frank Fiedler, persönlich beim EMA Chemnitz beantragt haben minüsste.
Laut Auskunft EMA Chemnitz ist es ausgeschlossen, dass Anträge ohne Gegenwart eines Mitarbeiters unterschrieben werden.
Der aufgefunden Antrag mit dem Passfoto des Böhnhardt wurde spurenschonend im Original
sichergestellt (Anlage 3)













Untersuchungsergebnis
Aufgrund der bei einem allgemeinen Vergleich und einem Detailvergleich festgestellten
übereinstimmenden anatomischen Merkmale ist davon auszugehen, dass es sich bei den auf
den betreffenden Aufnahmen abgebildeten männlichen Personen mit
‹hoher Wahrscheinlichkeit"
um ein und dieselbe Person handelt.

Fragen an das BKA:

Welche Visa welcher Staaten welchen Datums sind in diesem Pass? 
Für welche "Dönermorde" hat Uwe Böhnhardt durch die Visa ein Alibi?

Das ist der allein vorstellbare Grund für die Vertuschung dieses Passes.



_______________


Welche Visa welcher Staaten welchen Datums sind in dem Burkhardt-Pass, den Uwe Mundlos benutzt haben soll? Diese Angabe fehlt in den Akten.

Für welche "Dönermorde" hat Uwe Mundlos durch die Visa ein Alibi?

Das ist der einzig denkbare Grund für die fehlende Aussage zu den Visa in diesem Pass in sämtlichen Akten. 


__________________




Kommentare:

  1. Schau mal in die Daten zum BPA Fiedler.

    Da steht 173 (cm Größe) und im Pass 180. Wenn das sorgfältig (*hust*) geprüft worden ist, dann heißt das noch was anderes.

    AntwortenLöschen
  2. Fiedler hat Bergmannsmass, oder Panzermass, und Böhnhardt ist 22 cm grösser, ungefähr.

    Hätte auffallen müssen, aber der VS stand daneben ;)

    AntwortenLöschen