Mittwoch, 6. August 2014

Das Drama live auf Twitter: Kassel und Temme und Yozgat

Man schau sich nur mal die Tweets an, wie Alle um die einzig entscheidenden Fragen herumschleichen, aber sie nie stellen:

War Halit Yozgat einer der 5 islamischen V-Leute von Andreas Temme, und ist das der Grund, warum die Ermittler die V-Leute nicht vernehmen durften?

Sie tanzen Heute in München wieder um das goldene Kalb, und Niemand stellt die einzig wichtigen Fragen: 

1. Temme beobachte für das LfV die benachbarte Moschee, viele Leute kamen sicher zum Halit um zu telefonieren und um Mails zu lesen und zu verschicken.

2. Hatte Temme dort bei Yozgats einen toten Briefkasten, wo Halit wichtige Infos für Temme hineinschrieb?

3. Temme hat die Uwes nicht gesehen, das sagte er vor dem Bundestagsausschuss klar und deutlich aus, aber bei 5 Auftritten vor dem OLG hat man ihn das laut NSU-Watch-Protokollen niemals gefragt...




Siehe dazu auch:


Donnerstag, 3. Juli 2014


Der letzte Dönermord in Kassel Teil 4: Bouffier belügt den Bundestag

Zurück zu Teil 1:
"Die Verhaltensweisen des hessischen Landesamts für Verfassungsschutz machen nur Sinn, wenn hier etwas passiert ist, was man unter dem Deckel halten möchte"
meint Stefan Aust.

Es ist die Hessische LandesregierungHerr Bouffier, der da was unterm Deckel hält.
Verantwortlichkeiten muss man schon richtig zuordnen, es sei denn man ist Desinformant.

Warum twittert diese Fragen eigentlich nie Jemand an die Saalhocker wie PZ Hautnah, Wiebke Ramm? 

Wollt Ihr alle nicht die Wahrheit wissen, seid ihr zu bequem?



https://twitter.com/hashtag/nsu?f=realtime

Diese Show der Medien muss gesprengt werden. Das ist oberpeinliches Staatstheater.

Kommentare:

  1. Mir kommt da ein richtig böser Gedanke: Was, wenn der Alte seinen eigenen Sohn umgebracht hat und dass es deswegen eine Straße gibt, die nach ihm benannt wurde, so als Belohnung für diese Schandtat?
    Es gibt sicherlich auch Morde an Söhnen und nicht nur an Töchtern... man weiß ja nie, wie Kinder so ticken, dass man sie nicht lieben kann und loswerden will.

    AntwortenLöschen
  2. Neptun, Du bist mir schon so´n Vogel...

    VERRÄTER, Halit könnte umgebracht worden sein, weil man ihn der Zusammenarbeit mit Temme verdächtigte.

    Auch so eine Überlegung, die nie geäussert wurde: Temme kommt, das sieht man als "Beweis", und liqudiert Yozgat in Temmes Anwesenheit.

    Der Hitman wäre dann der Iraker, der Kurde aus Mossul, Faiz Hamadi Shahab, der seit Jahren nicht mehr in D ist... der war vorn in der Telefonzelle beim Yozgat 2 m weg und "bekam nix mit".

    Ausschliessen kann man gar nichts, auch nicht dass Informanten oder "vermeintliche Informanten" liquidiert wurden.

    AntwortenLöschen
  3. Na gut, Vögel zwitschern ja bekanntlich viel, dann sage ich mal, alle Opfer waren Spitzel... man brauchte sie nicht mehr, hat sie entsorgt und sie bekamen ihre eigenen Straßenschilder.

    AntwortenLöschen