Donnerstag, 3. Juli 2014

Jürgen Elsässer hat den NSU erfunden

Wann wusste es der Generalbundesanwalt?


https://www.generalbundesanwalt.de/de/showpress.php?themenid=13&newsid=417

Am 11.11.2011.
Helau und Alaaf.


Wann wusste es Jürgen Elsässer?



http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/11/09/3827/#more-3827

2 Tage zuvor.

Es ist Zeit zu gestehen, Herr Elsässer.




Und sagen Sie ihrer Komplizin, sie könne jetzt reden.


Quelle: eulenfurz

Alle hatten ihren Spass, aber irgendwann muss auch mal gut sein.

Kommentare:

  1. Tja der Elsässer, weiß man auch nicht so richtig. Hat aber ohne Zweifel einige sehr gute Beiträge zu den Dönermorden (NSU) gebracht. Trotzdem glaube ich, dass dies nur so eine Art genehmigte Anschubskandalisierung war - zudem oft in die Richtung Nazis ja - aber mit Geheimdiensten zusammen. Elsässer steht der AfD nahe und damit praktisch ebenso den ganzen Politverbrechern, welche dieses Land in ihrer Gewalt haben. Wenn es dem Elsässer Ernst wäre, müßte der doch jetzt jeden Tag ne Sondermeldung bringen, von diesem Blog hier. Da sieht man schnell, was für Leute hinter den Kulissen am Werk sind.

    AntwortenLöschen
  2. @Anonym

    Mit Verlaub, da schreiben sie aber Blödsinn!

    Elsässer hatte schon nach wenigen Wochen nach dem 4.11. die richtige Spur. Er sah die Morde als Taten türkischer Geheimdienste/Mafia/Graue Wölfe. Wobei er Anfangs noch ein Mitwirken der Uwes im Bereich des Möglichen betrachtete.

    Plötzlich war aber Funkstille. Auch das angekündigte Buch seines Autoren Kai Voss durfte (?) nicht erscheinen. Irgendetwas muss da hinter den Kulissen passiert sein.

    AntwortenLöschen
  3. Ich verstehe nur Bahnhof. Kann mir das jemand genauer erklären?

    AntwortenLöschen
  4. NS-Untergrund ist offensichtlich ein fester Begriff, er hat nichts mit einem Trio BMZ zu tun, also konkreten Personen.

    Oder anders gesagt: Die "NSU-Videos" sind nicht auf bestimmte Personen gemünzt, sondern es sind "NS-Untergrund-Videos".

    Den Terminus verwendet die LINKE, die Antifa, schon seit Anfang der 80er Jahre.

    AntwortenLöschen
  5. Wenn NS-Untergrund ein fester Begriff war, siehe Altlinker Elsässer,,, dann ist NSU mit schwulem Logo eine Verarsche.

    Es ist ein "Sich drüber lustig machen", der Antifa-Pink Panter lacht die doofen schwulen Nazis vom NSU aus.

    AntwortenLöschen
  6. Ich verstehe das sicher falsch.
    Elsässer wusste also, dass der NSU ein Begriff der Linken ist und schiebt es trotzdem den Dreien unter, obwohl die damit nichts zu tun haben?
    Er vertuscht also auch?
    Hat er dazu gelernt oder vertuscht er heute noch?
    Dann ist der NSU keine Erfindung unserer Geheimdienste oder des VS?

    AntwortenLöschen
  7. Elsässer beweist nur, das "NS-Untergrund" ein fester Begriff bei der LINKEN/ANTIFA ist: Er verwendet ihn auch.

    BEVOR Paulchen Panther und "NSU" für das Trio BMZ überhaupt bekannt wurden.

    AntwortenLöschen
  8. Heute ist die Veranstaltung gegen Rechts. Ich unterhielt mich vor verschlossener Tür mit ein paar Menschen, die fest davon überzeugt sind, dass die Drei die Täter sind und die Uwes nicht von unserem VS umgebracht wurden.
    Und ich sagte, die Gefahr geht von den Linken aus.

    Ich sollte mir rein gehen, aber ich koche ja immer noch. Den Abend hätte ich nicht überlebt.
    Ich sagte, dass ich mir die Lügen nicht noch einmal anhören werde.

    Die Deutschen werden immer den Lügen der Linksextremistischen Medien und ihren Handlagern glauben. Wir sind verloren.

    AntwortenLöschen
  9. Das Wichtigste habe ich vergessen, was mich extrem ärgerte und ich wahrscheinlich deshalb für 3 Stunden verdrängt habe:
    "WER GREIFT UNS DENN AN" fragte mich der Mann, der die Drei für schuldig hält?

    Wer greift uns an?
    Ich habe bisher nur schlechte Erfahrungen mit den Linken gemacht, die mir drohten, mit dem Baseballschläger vor meiner Tür zu stehen.

    Wer greift uns denn an? Sicherlich nicht die Rechten.
    Die phantasieren alle. Wenn die alle ehrlich zu sich selbst wären, wüssten sie, wer sie angreift und wovor sie Angst haben.

    AntwortenLöschen