Sonntag, 6. Juli 2014

Der Bombenanschlag Keupstrasse Teil 6: Der Anschlag gelang erst beim 2. Versuch, das Tattoo fehlt auch

All die Bilder aus den Überwachungskameras von Viva, die man uns heute als "NSU-Uwes" zu verkaufen versucht, stammen von einem abgebrochenen Versuch ca. 1 Stunde vor der eigentlichen Tat.

Die "Uwes" sind bei den Vorbereitungen des erfolgreichen 2. Versuches gar nicht gefilmt worden.


Um 16 Minuten falsche Systemzeit: Korrekt wäre 14:34



Das sind die Bilder, die wir alle kennen: Die vom 1. Versuch um ca. 14:30 bis 15:10 Uhr.




Abbruch des 1. Versuches, unterstellen gegenüber Viva, keine Aufnahmen.

Dann 40 Minuten später der 2. Versuch: Keine Bilder der Personen mehr...




Quelle: Friedensblick.de,  nach BKA-Einschätzung.



Das ist neu. Ganz neu: Die uns seit Jahren präsentierten Bilder zeigen nicht die Vorbereiter der Explosion, man hält es bislang nicht für erwähnenswert, dass es 2 Versuche gab.

Auf wen wartete man denn mit der Bombenzündung?
Auf einen bestimmten Gast im Frisörsalon? 


Und wo ist eigentlich das Tattoo?


Wo ist "Böhnhardts" Unterschenkel-Tattoo, dass er 1997 wie auch (vergrössert) 2011 hatte?




1999, Observation "Böhnhardt" bei Mandy Struck in Chemnitz
Protokoll 51, bundestag.de


... übertätowieren.


Fazit: In der Keupstrasse waren keine Uwes.

Wann wird endlich ermittelt, wer dort eine Bombe legte und 22 Menschen verletzte?

Wann wollen die "Leitmedien" endlich Aufklärung verlangen?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen