Mittwoch, 16. Juli 2014

Das "Bekennervideo" zeigt die 9 Morde. Nein, stimmt nicht. Es zeigt nur 3 Morde

Wie viele Artikel wurden zum Paulchen-Panther Bekennervideo geschrieben?
Endlos viele... seit November 2011. Hunderte.

In keinem einzigen dieser endlos vielen Artikel steht geschrieben, dass im Video nur auf die ersten 3,x  Morde näher eingegangen wird: 

Simsek, Özüdogru, Tasköprü, Kilic, Letzteren nicht wirklich... und dann auch noch falsch...
also nur die erste Halbserie vom Sept 2000 bis Juli 2001, vor der 30-monatigen Pause. 
Erst 2004 ging das Morden weiter...




Es steht auch nirgendwo geschrieben, dass das 15-minütige Video aus Dutzenden von Einzel-Schnipseln zusammengesetzt wurde, wo man diese Schnipsel fand, dass die fast alle aus dem Jahr 2006 stammen, und selten wird geschrieben, dass die 50er Serie der Videos um Weihnachten 2007 herum gebrannt wurde.

Auch wird niemals erwähnt, dass die Dönermorde eingerahmt sind von den 2 Bomben in Köln, also dem Bömbchen in der Probsteigasse 2001, und dem Anschlag Keupstrasse 2004.

Der Aufbau ist also nicht chronologisch.



Es wird also Zeit, hier mal die BKA-Akten zu Rate zu ziehen, um einige Auswüchse der Medienpropaganda zu berichtigen.

Das Inhaltsverzeichnis umfasst 5 Seiten. Hunderte Seiten befassen sich mit den Adressaten der 12 oder 15 oder 16 Empfänger des Paulchen-Videos, und wie das BKA aller Kopien habhaft wurde, bis auf die vom APABIZ (Antifa) in Berlin... siehe dazu vorherigen Blogeintrag

Uns interessiert jetzt aber nur der Anfang dieser Akte, die Auswertung des Paulchen-Videos durch die Experten der Polizei.



Wie Sie vielleicht wissen, hat der Generalbundesanwalt den "Rechtsterror" am 11.11.2011 verkündet, und der Spiegel hat das "NSU-Bekennervideo" ab dem 12.11.2011 propagiert.

Schauen Sie doch mal auf das Datum des obersten Eintrags in der Akte!
Auswertungsbericht vom 10.11.2011

Was hat denn der Herr Ronny Bodach so analysiert zum Thema Paulchen Panther?






Bodach hat die Chronologie des Paulchen-Videos anhand von Screenshots nachgezeichnet.
Mehr nicht. Kein Kommentar, keine Zusammenfassung, gar nichts.
Nur die Chronologie.

Los geht´s:




Siehe hierzu auch: Wir, der NSU...
 Und, ganz wichtig:

Vier NSU-Köpfe auf der "Bekenner-DVD" sind 1 zuviel UPDATE

In der Sach- und Lachgeschichte Nr. 7 habe ich mich geirrt, als ich die 4 Köpfe dem Fernsehverbot seitens der Eltern von Patrick Gensing damals (heute bei ARD/Antifa) zuschob:

Es geht also los mit Köln, 2001: 
Probsteigasse Köln 2001
Es folgt: Paulchen schiesst einem Polizisten mit der Dienstwaffe von Heilbronn in den Kopf.
Sollten Sie der Meinung sein, "Blödsinn, das ist doch ein Revolver, und keine H&K 2000, dann erzählen Sie das bitte den dümmsten Richtern Deutschlands beim BGH.


“… Videosequenz …
Ferner findet sich eine Montage mit Einblendung einer der entwendeten Dienstwaffen, in der “Paulchen Panther” einem Polizisten in den Kopf schießt.
http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/05/nsu-sach-und-lachgeschichte-nr-8-die.html

Also bitte, die DienstwaffeRevolverPistole des BGH:

Gelernt von der RAF ??? Wo Rechtsterror draufsteht, da ist Linksterror drin ???

Zu Anfang kommt also der Anschlag von 2001.

Dann werden alle 9 Morde erwähnt:
Simsek im September 2000 ist der Erste.



Dann folgen die Anderen 8 Morde.





Kassel war der Letzte, April 2006. 
Der mit Andreas Temme vom HLfV.
Die Aktion "Sternchen für den NSU" ist damit abgeschlossen ???

Alle Neun
Und nun erst wird auf die ersten 3-4 Morde eingegangen:


Simsek, Nürnberg, Sept 2000

Das "Täterfoto", im Kontrast zur nachgestellten Szene bei Aktenzeichen XY ungelöst gezeigt, dürfte eines der Polaroidfotos sein, die der Kollege KHM Karl Wunder und Herr KHK Hänssler damals von Simsek im Bus machten. Die gingen "irgendwie verloren"...





Die Ceska-Hülsen beim 1. Dönermord Simsek fand man erst "später"


Das untere Bild zeigt den Tatort des 2. Mordes, aber verwendet neuere Fotos
Beim Mord 2 in Nürnberg kann man das sehr schön im "Bekennervideo" sehen:


Quelle: publikative.org
Leute, der Blumenladen war erst NACH dem Tod des Türkisch/Kurdischen Schneiders in dem Laden eingemietet.

Der Asea-Laden kam sogar noch nach dem Blumenladen, der 2. Nachmieter... er war Türke, das ist zu korrigieren. Kein Kurde.


angebliches Mörderfoto
Photoshop, Bildbearbeitung generell scheint für das BKA ebenso "Neuland" zu sein 
wie das Internet es für Frau Merkel ist.


http://www.radiohamburg.de/var/ezflow_site/storage/images/media/images/angela-obama-internet-neuland-660-px/35892405-1-ger-DE/Angela-Obama-Internet-Neuland-660-Px_embed_article_fullsize.jpg

Weiter geht es mit dem 3. Mord in Hamburg 2001:


Falsches Datum, 1 Tag vorher geschah der Mord.
EPIC FAIL

Hätten sich die Mörder wirklich beim Datum verhauen???

Oben das angeblich 3. Mörderfoto
unten die Scharrerstrasse in München, 4. Mord an Kilic ?
oder doch eher ein Regiefehler mit Nürnberg, Schneider 2001 ?


Das sieht sehr stark nach Regiefehler aus: Es ist das falsche Haus, nämlich die Gyulaer Strasse in Nürnberg, Mord 2001, statt -wie es richtig wäre- die Bad Schachener Strasse in München, Mord Kilic 2001.


Hier ist jedenfalls oben der Laden von Familie Kilic in München:

Die Vorlage, also die Original-Pink-Panther-Comic-Folge ist diese hier, auch für den folgenden Teil "Keupstrasse":





Das NSU-Video endet mit dem Anschlag Keupstrasse in Köln 2004:

Allerdings fehlt die 1. Szene, die auch APABIZ in seinem Transscript unterschlagen hat:


Das APABIZ-Transcript zum "Paulchen-Bekennervideo" ist eine manipulierte Desinfo

Nicht nur dass sie es wohl selbst gemacht haben, und es ein Trittbrettfahrer-Machwerk aus dem Jahr 2007 zu sein scheint, welches als makabres Juxvideo die Opfer verhöhnt, das Alles reicht noch nicht:

APABIZ hat ein den Sinn umkehrendes Transscript dieses "Spassvideos" veröffentlicht:

Weiter im Video mit Ronny Bodach: Keupstrasse in Köln 2004.


es fehlt die Eingangs-Szene aus AZ XY ungelöst, der Täter wird gesucht, und Paulchen überlegt, wie es gewesen sein könnte.


Die Bombe ähnelt stark denen aus den über 30 Erddepots des "Obdachlosen" Michael Krause, der mit 6 Kugel im Körper weg lief vor der Polizei und sich erschossen haben soll. 2008 war das.

Ein weiterer toter Zeuge... den Niemand als Solchen bezeichnet...



die Belohnung wurde tatsächlich so ausgelobt, siehe Serie "Keupstrasse" im Blog, 7 Teile.



Es folgt das schwule Logo:


Schlussbild mit Heilbronn, Polizistenmord.
Angeblich Kiesewetters Waffennummer erkennbar...  einmal kurz gelacht...



Und, liebe Leser?

Ist dieses Video wirklich von den Mördern gemacht worden, oder nicht doch eher von Trittbrettfahrern, die nicht wirklich Bescheid wussten?


Trittbrettfahrer muss nicht zwingend die Antifa gewesen sein, es könnten auch die Uwes oder Andre Eminger oder Corelli oder sonstwer gewesen sein.

Es kann auch eine BfV-Auftragsproduktion sein.

Wer weiss das schon ?


Was fehlt im Video?

- die Ceska 83

- die 300.000 Euro Belohnung

- jedwedes Täterwissen, zum Beispiel von den Mordwaffen Heilbronn, die erst nach dem 4.11.2011 durch das Auffinden in Zwickau bekannt wurden.


Weiter geht es dann bald mit der Auswertung des Videos durch das BKA.

Kommentare:

  1. Hallo und Danke für Deine Seite.
    Habe sie auf meinem Facebook Account und in mehreren Gruppen gepostet, damit die Menschen endlich mal aufwachen und die Lügen im NSU-Fall sehen können.
    Doch einige wollen die Wahrheit einfach nicht sehen und haben mich aufs übelste beschimpft und gleich als Nazi tituliert.
    Habe auch Jürgen Elsässer den Link Deiner Seite zukommen lassen, da er ja in seinen Heften sich auch zur NSU-Affaire geäussert hatte.
    Danke und weiter so

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fleißarbeit und gut nachgedacht! Respekt!

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Fatalist, durch Deine Arbeit schaffst Du auch neue Arbeitsplätze in den Behörden im In- und Ausland. Schließlich ist das ja schon ein dicker Halbtagsjob, alles zu lesen und querzuchecken. Toll! Weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/nsu-prozess/62be30e-nsu-prozess-beate-zschaepe-vertrauen-verteidiger#.hero.Aufregung%20im%20NSU-Prozess.151.259

    Hat Frau Zschäpe etwa kapiert das ihre Anwälte gewillt oder ungewillt unfähig sind? Liest sie diesen Blog? :)

    AntwortenLöschen