Dienstag, 22. Juli 2014

Blick in den Abgrund: Thomas Moser erklärt den NSU-Komplex Teil 3

Die NSU-Spur führt in die Sicherheitsbehörden der BRD, und das auf dramatische Weise.

Na bitte, es geht doch, Herr Moser !!!

Es ist der Staatsschutz der Polizei, es ist der Verfassungsschutz.

Ja, und das BKA und die BAW ????
Die Köpfe der Hydra Tiefer Staat in der Regierung ???

Die Leute der Mafia "Tiefer Staat", die BKA und BfV und Staatsschutz überhaupt erst Anweisungen erteilen können ???

Was ist mit den Richtern, wer weist die an?
Von "unabhängiger Justiz" kann doch wohl in Deutschland keine Rede sein, das gab es hier noch niemals!

Staatsanwälte... okay, ich hör ja schon auf ;)

Vergessen ???



Juli 2014

Die Kapitulation des Berliner NSU-Ausschusses vor dem Tiefen Staat.


Es geht los mit ein paar Anmerkungen zu Florian Heilig, und dann wird es richtig gut.
Das ist ein must see


Der gesamte Komplex der NSU-Inszenierung fehlt allerdings, den gab es gar nicht?
Falsche Mietverträge, falsche Asservaten, untergeschobene Waffen, nie geprüfte Waffen die man sofort zu Mordwaffen erklärte, das Alles existiert bei Thomas Moser irgendwie nicht...


Aber es ist trotzdem gut, was er sagt:

Der Berliner NSU-Ausschuss hat vor dem Tiefen Staat kapituliert.

Was er nicht sagt: 

Die anderen Untersuchungsausschüsse haben Dasselbe getan, nämlich kapituliert, und es steht zu befürchten, dass auch die neuen Untersuchungsausschüsse in Hessen und NRW ebenso "scheitern" werden wie der in Berlin, der in Bayern, der in Sachsen und der in Thüringen, der von Allen noch der Beste war, trotz Katarina König, der Obervertuscherin. 

Denn es kommt auf den Vorsitz an, und Frau Marx war gut. Und mutig!

Einen herzlichen Dank an Frau Marx, die das einzige Ergebnis des Thüringer UA am Tage der letzten Sitzung (31.3.2014) höchstselbst produzierte: 

Die Russlungenlüge des BKA-Präsidenten und des Generalbundesanwalts im Bundestag hat nur Frau Marx ganz allein ans Licht gezerrt, dafür herzlichen Dank. 

Ab Minute 5 fängt dann der Krokus-Wahnsinn an.
Dazu habe ich nichts mehr anzumerken.


Es gab niemals eine V-Frau Krokus?

Es gab niemals eine Informantin VM-Krokus, 

nennen wir sie "Petra Senghaas", oder besser "Petra Klass", die als V-Frau für das LfV Baden-Württemberg die "lokale NPD-Szene" aushorchte.

Das ist eine Lüge. Ein "roter Hering".

Da wurde auch nicht Petra S. "Krokus" abqualifiziert, Herr Moser, sondern der Irre von der Insel ;)

Aber das wissen Sie ja alles selber, gelle?

_________________


Thomas Moser empfiehlt den bestellten Beratern der Enquete-Kommission im Ländle, die Schauveranstaltung zu boykottieren, und die sind -oh Wunder- allesamt links bis linksextrem...



Das Gruselkabinett reicht bis hin zur zionistischen Mozart-Amadeo-Stiftung der Stasi-V-Frau Annetta Kahane.

Es ist derart irre, dass man nur noch lachen kann. 
Was für ein beklopptes Land.


Juli 2014 
Die linken Berater (Antifa und DGB etc) sollen die Enquete-Kommission in Stuttgart boykottieren, und statt dessen einen Untersuchungsausschuss fordern.
Mutige Polizisten werden gesucht.

Dem letzten Punkt ist zuzustimmen. Dem Ersten nur dann, wenn da nicht wieder nur Placebos bei rauskommen.

Aber:

Boykottiert wird da gar nichts, Herr Moser, denn der Job ist bestens bezahlt.
Wir wissen das, Sie wissen das, und die "Berater" erst Recht.

Was für ein Affentheater.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen