Samstag, 12. Juli 2014

Bilder aus dem Wohnmobil Eisenach

Es gibt Unmengen von Bildern, jedes Asservat wurde fotografiert, sogar die Parkscheibe.
Jede Quittung sowieso, alle Stadtpläne, Erfurt, Weimar, Arnstadt, Eisenach...

Und die Waffen, die Rucksäcke, Taschen, Geld, einfach alles.

Ein paar Bilder (ohne Leichen):




Gültig bis 12/12, Max Burkhardt.

Daher überfielen die also die Commerzbank in Heilbronn nicht???
Da hat der "Erbse" Torsten Ogertschnig dem Herrn Stengel vom LfV Ländle wohl Mist erzählt... der O. erwähnte nämlich konkrete Pläne, dass der NSU, die RAF von Rechts, der Herr Mundlos und 4 weitere Namen, die Commerzbank in Heilbronn überfallen wollen würden... damals 2003 erzählte "Erbse" das. Kann man alles in den PUA-Protokollen nachlesen. 
Der böse Bankräuber-NSU...






Die Beute wurde also erst am 5.11.2011 gefunden.





Der unverbrannte Rucksack auf dem verbrannten Bett, der erst fast 4 Wochen später die "Bekennervideos" ausspuckte.







Herrschaften, das ist doch Alles Schmu!!!

















Wenn ich das richtig sehe, fand man nur 1 Punpgun-Hülse, aber ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich etwas übersehen haben könnte.



CZ 70 Kal 7,65 Br.



Das gehört zu der Überwachungscamera, die am 1.12.2011 hinten am Wohnmobil gefunden wurde.






Das sollte fürs Erste mal reichen...


sieh an, ein Badeingang ohne Pistole von Martin Arnold. 

Nur diese Waffe will man vor dem Abtransport des Tatortes samt Leichen geborgen haben...

ts ts ts.

Kommentare:

  1. Hast du in deinen Akten auch Infos darüber, wie viel Bargeld in der Frühlingstraße 26 in Zwickau gefunden wurde?
    Es gibt da nämlich mehrere widersprüchliche Aussagen.

    AntwortenLöschen
  2. Da steht sicher was dazu, muss ich mal schauen...

    AntwortenLöschen
  3. 2 Hundert Euro-Scheine, viele 5 Euro-Scheine, paar dazwischen. Peanuts...

    AntwortenLöschen
  4. Der geringe Geldbetrag irritiert mich, da in der FDP-Stellungsnahme 190315 Euro drin steht:

    Zitat:
    die Geldfunde in der ausgebrannten Wohnung in der Frühlingsstraße in Höhe von mindestens 190.315 Euro
    (MAT_A_GBA-4-3 (DVD), Vorl. SA 12, S. 426, 509)
    S. 67
    www.hartfrid-wolff.de/files/hwolff/uploads/files/stellungnahme_fdp_zu_nsu-ausschuss.pdf

    Ebenfalls steht im Protokoll Nr 43 des PUA "rund 190 000":
    Zitat:
    Clemens Binninger (CDU/CSU): Davon
    wurden ja, soweit wir den Akten entnehmen
    konnten, rund 190 000 noch gefunden.

    Protokoll-Nr 43.pdf
    URL:http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/CD14600/Protokolle/Protokoll-Nr%2043.pdf

    In der ZEIT stand noch etwas von 75000 Euro in der Frühlingsstraße:
    Zitat:
    75.000 Euro Bargeld ließ sie (Anmerkung: Beate Zschäpe) im Haus zurück.
    http://www.zeit.de/2012/23/DOS-Zschaepe

    Wie können sich 5- bzw 6-stellige Beträge plötzlich auf 3-stellige Beträge reduzieren?
    Die ZEIT mag ja noch gelogen haben, aber dass sich Binninger im PUA die 190000 Euro einfach so aus den Fingern gesaugt hat kann ich nicht glauben. Da muss es Beweise für geben.

    Offensichtlich hat da jemand den größten Teil des gefundenen Betrages unterschlagen, um die Bezahlung des Trios durch den Staat zu vertuschen.

    AntwortenLöschen
  5. Die FDP hat offenbar Geldbanderolen mit Geldbeträgen verwechselt, das Sondervotum hatte ich mal gelesen, ist lange her...

    Zu den Berichten in DIE ZEIT, die kenne ich ebenfalls, aber was dran ist?

    Ich schaue morgen nochmal die Fotos durch. Sind ja nur 1000...

    AntwortenLöschen
  6. An der Mittelwand befand sich jeweils links und rechts neben dem Schornstein ein Regal, in
    dem verschiedene Gegenstände vorgefunden wurden, u.a. Geldbündel, die im Original
    gesichert und dem BKA als Spur übergeben wurden (Bilder 967 bis 975 Band 11 der
    Lichtbildmappe).

    Bei der Betrachtung der Brandspuren an diesen Regalen konnte festgestellt werden, dass diese im oberen Drittel noch vorhanden gewesen sind, wobei im Inneren schon eine deutliche Brandeinwirkung zu erkennen ist.

    ______________

    Wieviel Geld es war steht also nicht im Brandbericht drin. Auf den Fotos sind es nur Peanuts...

    Das machen wir dann morgen...

    AntwortenLöschen
  7. Hast du auch ein Foto des Einschusses im Holm oder in der Tür, der vom ersten Schuss aus der MP Pleter stammen soll?

    Gibt es Fotos der beiden Einschusslöcher im Dach, die von der Pumpgun stammen sollen?

    AntwortenLöschen
  8. Die Löcher im Dach gibt es, und Du meinst die A-Säule, gelle?

    Morgen... ich muss erst mal selbst schauen... ob es da ein Foto gibt.

    AntwortenLöschen