Freitag, 27. Juni 2014

Warum PD Menzel die Feuerwehrfotos in Eisenach unterschlug?

Bis heute sind die Fotos verschwunden, die die Berufsfeuerwehr Eisenach am 4.11.2011 vom Innenraum des Wohnmobils machte, und zwar direkt nach dem Löschen des Feuers.

PD Menzel liess die Speicherkarte der Feuerwehr konfiszieren, "damit keine Fotos in die Presse kämen", wie er am 31.3.2014 in Erfurt vor dem NSU-Ausschuss aussagte.

Fakt ist, die Fotos sind weg...

Was könnte auf den Fotos zu sehen sein?

1. Ein toter Uwe Mundlos mit Brustverletzung

Zitat Thüringer Allgemeine, 19.11.2011:

Als die Retter der Berufsfeuerwehr die unverschlossene Tür öffnen, bietet sich ihnen ein grausiger Anblick. Ein Täter habe am Tisch gesessen, "mit einem großen Loch in der Stirn", beschreibt ein Zeuge die Szene. Eine zweite Leiche liegt im Gang des Wohnmobils, ebenfalls mit Schussverletzung, wahrscheinlich im Oberkörper.
http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Was-am-4-November-in-Eisenach-und-Zwickau-geschah-1136862518

Wenn das stimmt, dann ist das hier kein "Erstauffinde-Foto":

Aust/Laabs Heimatschutz
Blick in ein Wohnmobil, das am 4. November 2011 in Eisenach ausbrannte. Hinten die Leiche von Uwe Mundlos, vorn der Körper von Uwe Böhnhardt, unter den Resten des Daches des Campers begraben. Das Foto wurde gegen 14 Uhr 45 aufgenommen. Kurz darauf wurde das Wohnmobil mit den Leichen auf einem Sattelschlepper weggebracht.
Die Aussage des Feruerwehrmannes und das Foto schliessen sich gegenseitig aus.


2. Es könnten auf den Fotos auch die Rucksäcke mit den Bankraubgeldern fehlen.

Am Nachmittag war man bei der Polizei nicht sicher, dass die beiden Toten die Bankräuber seien. Hätte man die Beute gefunden, wäre man sicher gewesen.



3. Es könnte ein Foto der Heckgarage ohne Fahrräder dabei gewesen sein

Siehe Asservaten-Gesamtverzeichnis: Keine Fahrräder...



4. Die Schuhe und Klamotten der Bankräuber fand man erst "später"...

Mundlos hatte keine "Bankräuberklamotten" an. Siehe auch 2. "Keine Beute"


________________________


Alles gute Gründe, die Feuerwehr-Bilder zu entsorgen.
Leitete PD Menzel wirklich den Einsatz, oder hatte er einen schlapphütigen Einflüsterer vor Ort? 
Oder einen "kleinen Mann im Ohr"?

Seine konfusen Aussagen vor NSU-PUA in Erfurt und bei Gericht in München sprechen dafür.

_________________________


Warum spricht Staatsanwalt Waßmuth aus Meiningen vor dem 13.11.2011 (Ausstrahlung) davon, dass jeder Uwe sich selber erschossen habe?


Beide starben durch Schüsse in den Kopf, und jeder erschoss sich selbst.

Woher wusste der Staatsanwalt das?
Wegen der Schmauchspuren an Beider Schusshände?
Was ist mit Mundlos Brustschuss?



Warum schrieb der SPIEGEL am 9.11.2011, also 4 Tage NACH der Obduktion am 5.11.2011 von Kopfschuss und Brustschuss ?


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/heilbronner-polizistenmord-das-perfekte-versteck-a-796675.html

2 Tage später, rechtzeitig zur Sendung am 13.11.2011, korrigierte man auf die Variante des Staatsanwaltes Thomas Waßmuth: 2 Kopfschüsse.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/rechtsextreme-terrorgruppe-kameraden-bis-in-den-tod-a-797384.html


Am 21.11.2011 stand die Sprachregelung der Ermittler: Mundlos habe zuerst Böhnhardt erschossen, dann Feuer gelegt und sich selbst erschossen. Er habe Rußpartikel in der Lunge.


Alles Lügen.


Doppelmord in Eisenach, Ziercke und Range belügen den Bundestag. Folgenlos. UPDATE

Es gibt einen weiteren Beweis dafür, dass Böhnhardt und Mundlos längst tot waren, als das Feuer im Wohnmobil gelegt wurde. 


Wann werden die beiden Lügner eigentlich verurteilt wegen Falschaussage vor dem Parlament?

Wir warten...

den Blödsinn glauben nur noch Schafe...

1 Kommentar:

  1. Wahnsinn was Du da alles aufdeckst. Ich dachte ich sei schon ganz gut informiert habe gestern 4 Stunden auf Deinem Blog gelesen und setzte heute fort. Mal schauen ob ich was beitragen kann. Bewundere Deinen Fleiß. Vielen Dank für Deine Arbeit zur Aufklärung des nun wohl nicht mehr abstreitbaren Staatsterrorismus (Flase Flag). Menzel halte ich übrigens für einen ganz üblen Aufschneider und Lügner, der wird ganz offensichtlich gedeckt. Nach seinem Bullshit von wegen mit Mp geschossen: "..4. November, nach 11.30 Uhr: Als sich die Beamten nähern, eröffnen die Täter sofort das Feuer. “Wir wussten, dass sie scharfe Waffen hatten. Sie haben mit einer MPi auf uns geschossen”, erinnert sich Polizeidirektor Michael Menzel ... http://einrechfrei.wordpress.com/2012/11/28/fakten-und-ungereimtheiten-zu-den-nsudoner-morden-teil-2/

    AntwortenLöschen