Sonntag, 22. Juni 2014

PRO NRW, Salafisten, Attentat, Ceska mit Schalldämpfer 7.65 mm, Elsässer

Anhand der merkwürdigen Überschrift ahnt man schon, dass dieser Blogpost eigentlich off topic ist. Aber nur scheinbar...

Die Meldung vom 11.4.2013 lautete:


http://www.rp-online.de/nrw/staedte/leverkusen/fall-pro-nrw-haftbefehle-gegen-islamisten-erweitert-aid-1.3322668
Was schreiben die denn so am 11.4.2013?


Laut Bundesanwaltschaft sollen sich die vier Beschuldigten im Alter zwischen 23 und 42 Jahren im November 2012 zu einer militant-islamistischen Gruppierung zusammengeschlossen haben mit dem Ziel, führende Mitglieder von Pro NRW zu töten. Zu diesem Zweck sollen sie sich eine Schusswaffe nebst Munition und mindestens 600 Gramm Ammoniumnitrat beschafft haben, das zur Herstellung von Sprengstoff geeignet ist. In der Wohnung eines der Beschuldigten wurden den Angaben zufolge außerdem weitere möglicherweise explosionsfähige Substanzen sichergestellt.
Was für eine Schusswaffe?
Steht nicht drin...

2 Tage später ist auch PI-News mit einer Eilmeldung am Start. 
2 Tage später ;)))

Dort wird der FOCUS zitiert: 


Screenshot
Die beiden weiteren mutmaßlichen Beteiligten wurden demzufolge in Wohnungen in Bonn und Essen festgenommen. In der Bonner Wohnung fand die Polizei eine Waffe und Material zur Herstellung von Sprengstoff.
Was für eine Waffe?

Fragen wir den SPIEGEL !


Zwei der Verdächtigen, Enea B. und Marco G. wurden in Leverkusen, dem Wohnort des Pro-NRW-Chefs Beisicht, gestellt. Sie hatten in Leverkusen vermutlich den Parteivorsitzenden ausgekundschaftet. Die beiden anderen nahm die Polizei in Wohnungen in Bonn und Essen fest. In Bonn fanden die Ermittler laut Staatsanwaltschaft auch Sprengstoff und eine Schusswaffe. Die vier Verdächtigen sollen am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt werden.
Was für eine Waffe, ist doch schon 2 Tage her, warum weiss das keiner???

Okay, die wollen alle nicht, können nicht oder dürfen nicht.
Fragen wir den Staatsfunk. Das Demokratie-Zwangsgebühren-Fernsehen.


Quelle: WDR, Screenshot
Das ist ja eine Dönerceska, eine Ceska 83 SD Kaliber 7.65 mm Browning !
Aus der Schweiz !!!

Die Folgen waren absehbar und trafen auch prompt ein:


Screenshot Elsässer-Blog
Im Weiteren darf auch Mevlüt Kar nicht fehlen, aber lassen wir das ;)
Es war also eine ganz seltene Waffe, meinte Elsässer.

180.000 Ceska 83, aber nur rund 60 mit Schalldämpfer. Stimmt, das ist sehr selten.

Man fragt sich aber doch, warum niemand diesen Schalldämpfer erwähnt, kein SPIEGEL, kein Focus, nur der WDR. In seinem Beitrag, wo die "Dönerceska" gezeigt wird, wird aus dem OFF gesagt, man habe auch einen Schalldämpfer gefunden.

Ab Minute 1:04 wird die Ceska gezeigt, und es wird der Schalldämpfer erwähnt.:


Der Youtube-Kanal "wer-nicht-fragt-bleibt-dumm-blogspot" stammt von einem Freund. Man sollte ihn im Auge behalten, er enthält schon 11 Videos zum Thema NSU. 
Auch der Kanal von "1967 Morgenmuffel" ist interessant.


Warum verwendete "Westpol" ein BKA-Foto der Waffe 034673 aus der Schweizer Serie?
Wer sollte da getäuscht werden?

Oben sehen Sie die 
034673 aus der Schweiz.

Aus der kann man leicht eine 034678 zaubern...

Darunter sehen Sie eine STASI
Waffe, erkennbar an den anderen Griffschalen und dem längeren Lauf.

Achten Sie auch die Schraube in der Griffschale, die sitzt "ganz woanders". 

Tut sie natürlich nicht, aber durch die anderen Griffschalen
(der CZ 82, also der Militär-Ausführung)
entsteht dieser Eindruck.

Unter sehen Sie dieselbe 
034673 von der anderen Seite.

Dieses Foto verwendete der WDR als "Salafisten-Ceska".

Ha ha ha.

Wenn Sie es nicht glauben, schauen sie auf den Kratzer am Schalldämpfer ganz links.
Er ist identisch. Danke an @INP aus dem Politikforen.net.


Wolfgang Geier mit einer STASI-Ceska
Der Abstand zwischen Waffe und Schalldämpfer ist grösser ===> STASI-Ceska
Der SD sitzt enger an der Pistole ====> Schweizer Charge

Eigentlich ganz easy zu sehen.

Wolfgang Geier führte 2006 in AZ XY ungelöst eine STASI-Ceska vor, 2 Wochen bevor das BKA überhaupt von der Schweizer 30er Charge erfahren haben will.

Das sieht man sehr schön bei Minute 3:50:



Wer mal sehen möchte, wie Herr Geier den Schalldämpfer aufschraubt, auf die STASI-Ceska, der muss sich das ab Minute 0:23 anschauen:



Erst 2008 erfuhr man, dass es Stasi-Waffen derselben Ceska gab, die ununterscheidbar sind.
http://wer-nicht-fragt-bleibt-dumm.blogspot.com/2014/06/ermitteln-verboten-aus-einer-stasi.html


Schweizer Waffen-Magazin 6/2013: BKA-Zauberei ?

Wie schaffte es das BKA eine gravierte (nicht eingeschlagene!) von der Täterschaft weggeschliffene Waffennummer wieder sichtbar zu machen? 


Und da sind wir dann wieder bei der oben abgebildeten "Schwesterwaffe" 034673, aus der man ganz einfach eine 034678 machen könnte:

Eingravierte Seriennummer abschleifen, 0347678 einschlagen, Nummer ausschleifen, und die "Zauberei" ist perfekt, wenn man diese Nummer dann "wieder sichtbar macht" unterm Elektronenmikroskop. Das BKA kann das !!!

Das geht natürlich auch mit der 2. Ceska des Peter Gerber aus dem Berner Oberland, die verschwunden ist: Der 034671


ZDF-Doku

Ist dieser Blogeintrag dann doch nicht so sehr off topic wie eingangs gedacht...

Und die Salafisten, die eine Waffe hatten, um Markus Beisicht zu ermorden (wegen der Mohammed-Karikaturen, was sind das denn für humorlose Faschisten, diese Salafisten...), 



http://img.welt.de/img/politik/crop101386669/944872641-ci3x2l-w620/mohammed-DW-Politik-Kopenhagen.jpg


... hatten die eine Ceska? Wahrscheinlich ja.

Hatten die  einen Schalldämpfer?
Vielleicht.

Hatten die eine Schwesterwaffe der Dönermordwaffe aus der Schweiz?
zu 99% nicht.


Das war ne Ente. 
Wenn überhaupt eine Ceska mit Schalldämpfer, dann hatten die eine STASI-Ceska.


Wer also dazu Infos hat: Immer her damit !!!


Dienstlich wurde bekannt, dass die Seriennummer der Salafisten-Ceska zu einer STASI-Ceska gehört. Sie passt in die 25er Charge.


Das heisst, dass die Sicherheitsbehörden die Salafisten mittels V-Männern unterwanderten und ihnen eine Waffe beschafften, und vermutlich Sprengstoff.

Alles wie beim NSU?

Kommentare:

  1. "selbstgebaute Schalldämpfer"

    Zitat:
    In G.s Wohnung wurden eine Waffe mit Magazin und 30 Schuss Munition, selbstgebaute Schalldämpfer und 600 Gramm sprengfähiges Material sichergestellt.

    http://www.rp-online.de/nrw/landespolitik/salafisten-planten-anschlag-mit-autobombe-aid-1.3369223

    AntwortenLöschen